Produkte vergleichen
  1. Diesen Artikel löschen
Mehr Produkte zum Vergleich hinzufügen Vergleichen
Sie haben keine Artikel zum vergleichen.
€ 208,60
Schließen
Auf Ihrer Wunschliste eintragen

Urweltmammutbaum Fertig-Hecken 200 cm Fertig-Hecken

Metasequoia glyptostroboides
Verfügbar

Diese einzigartige Konifere ist vor allem für nasse Böden gut geeignet. Außerdem passt sich der Urweltmammutbaum farblich gesehen immer der jeweiligen Jahreszeit an. Er ist die einzige Konifere, die farbenfrohe Herbstnadeln hat, die im Winter von den Zweigen fallen. Im Herbst bekommen die Nadeln eine orangebraune Färbung. Dieser Urweltmammutbaum wird als Fertig-Hecken-Element geliefert, das 100 cm breit und 200 cm hoch ist.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
  • Pflegeleicht Pflegeleicht
  • Sehr winterhart Sehr winterhart
  • Wunderbare Herbstfarbe Wunderbare Herbstfarbe
  • Schnellwachsende Pflanze Schnellwachsende Pflanze
Maximale Breite in cm
> 500
Maximale Höhe in cm
> 1000
Format (Größe bei Lieferung)
200 cm
Standort
Schatten, Halbschatten, Volle Sonne
Winterhärte
Gut winterhart
Wurzel-Sorte
100L Topf
Qualität
Fertig-Hecken
Anzahl pro laufenden Meter
1
Blattfarbe
Hellgrün
Giftig
Nein
Wuchs pro Jahr in cm
25 - 50
Wachstumsverfahren
Aufsteigend
Lateinischer Name
Metasequoia glyptostroboides
Produkteigenschaften
Pflegeleicht, Schnellwachsende Pflanze, Sehr winterhart, Wunderbare Herbstfarbe
Mindestbestellmenge
3
  • Menge: Preis:
  • 3+ € 208,60
  • 6+ € 182,80
Beschreibung

Der Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) ist als Heckenpflanze ganz anders als seine Artgenossen. Im Gegensatz zu anderen Koniferen wächst der Urweltmammutbaum nämlich auf nassen oder sogar sumpfigen Böden. In Kombination mit seinen wunderbaren Herbstfarben, was bei Koniferen eine echte Ausnahme ist, ist diese Pflanze eine ganz besondere Bereicherung Ihres Garten oder Ihres Grundstücks. Zudem ist der Urweltmammutbaum sehr anpassungsfähig und pflegeleicht. Durch seinen relativ schnellen Wuchs sollte er regelmäßig geschnitten werden. Mit diesen großen Fertig-Hecken-Elementen haben Sie nach dem Pflanzen sofort eine hohe, blickdichte Hecke im Garten, die 200 cm hoch ist.

Wiederentdeckt und gerettet

Man ging lange davon aus, dass diese besondere Pflanze bereits ausgestorben sei. Das Wort 'sequoia' deutet als wissenschaftlicher Name darauf hin, dass diese Pflanze mit dem berühmten Riesenurweltmammutbaum aus den Vereinigten Staaten verwandt ist. Momentan ist der Urweltmammutbaum jedoch die letzte, noch lebende Sorte, die wir kennen. Nachdem man also dachte, dass diese Pflanze bereits ausgestorben sei, wurde sie in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts wieder ganz neu entdeckt. Es könnte also gut möglich sein, dass es mittlerweile noch andere Urweltmammutbaum-Sorten gibt, die wiederentdeckt wurden. Als dieser hübsche Baum nämlich wiederentdeckt wurde, gab es damals sofort viele Gartenbesitzer, die die einzigartigen Eigenschaften dieser Pflanze sofort für ihre Gärten entdeckt hatten. Dadurch wurde der Urweltmammutbaum schnell zu einer beliebten Gartenpflanze, die auch heutzutage überall in der Welt zu finden ist.

Nachdem die Nadeln des Urweltmammutbaums ihre hübschen Herbstnadeln zur Schau gestellt haben, fallen sie ab. Deshalb ist eine Urweltmammutbaum-Hecke im Winter nicht ganz und gar blickdicht. Das liegt daran, dass diese Pflanze ziemlich stark verzweigt ist und dadurch auch im Winter viel Schutz bietet, der jedoch nicht mit der Schutzfunktion immergrüner Heckenpflanzen verglichen werden kann. Durch die Tatsache, dass der Urweltmammutbaum am Ende des Jahres seine Nadeln verliert, kann er als formelle oder auch als informelle Hecke verwendet werden. Im Frühling und im Sommer kann es passieren, dass Sie einen Urweltmammutbaum schnell mit der Gemeinen Eibe oder mit dem Lebensbaum verwechseln.

Metasequoia glyptostroboides richtig pflegen

Urweltmammutbäume sind widerstandsfähige Pflanzen, die feuchte Böden bevorzugen. Diese Pflanzen sollten deshalb regelmäßig bewässert werden. Deshalb sollten Bodensorten bevorzugt werden, die die Feuchtigkeit besser festhalten können. Obwohl der Urweltmammutbaum winterfest ist, kann er trotzdem an warmen Standorten besser heranwachsen. Bei Jungpflanzen ist es wichtig, um sie oft zu schneiden, weil dadurch der Stamm viel schneller in die Höhe wächst. Obwohl diese Sorte einen niedrigeren Wuchs hat als der Riesenurweltmammutbaum, kann auch das Wachstum des Urweltmammutbaums schnell aus den Fugen geraden, wenn er nicht regelmäßig zurückgeschnitten wird. Bei älteren Pflanzen kann festgestellt werden, dass sie im Laufe der Zeit weniger stark wachsen, wodurch ein Rückschnitt pro Jahr bereits ausreichend ist. Die Monate Mai und Juni sind besonders gut zum Zurückschneiden des Urweltmammutbaums geeignet.

Diese Fertig-Hecke wird zusammen mit einem Tropfschlauch geliefert, der genau so lang ist wie die Hecke, die Sie bestellt haben. Auf der nebenan liegenden Abbildung wird erklärt, wie Sie den Tropfschlauf zusammenbauen und dadurch anschließen können.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen